Dein Street Photography Travel Guide Corona Edition 2021!

Lockdown: geschlossene Geschäfte, nächtliche Ausgangssperren, soziale Kontakte extrem eingeschränkt – wer denkt da nicht einmal daran, dem ganzen Corona-Wahnsinn in Deutschland zur entfliehen und für ein paar Tage oder Wochen zu fotografieren und dabei eine erholsame Zeit zu verleben? Voraussetzung hierfür: Keine bestehende Reisewarnung, keine Reisebeschränkungen für Deutsche und eine geringere Corona-Inzidenz als in Deutschland. Setzt euch am Flughafen und im Flugzeug eine FFP2 Maske auf, damit seid ihr auf der sichereren Seite. Hier habe ich euch die interessantesten aktuellen Reiseziele für Urlaub und Street Photography Stand Januar 2021 herausgesucht:

 

Nr.1: Thailand

Thailand öffnet sich gerade wieder den Touristen, denn diese werden so langsam schmerzlich vermisst. Thailand hatte insgesamt nur 12000 Coronafälle und 70 Todesfälle, kein Vergleich also zu dem, was in Deutschland, den USA und Europa gerade passiert. Thailand ist somit kein Risikogebiet und ihr müsst nach der Rückkehr nicht in Quarantäne, dafür leider in Thailand, wenn ihr aus Deutschland kommt. Doch die Quarantäne darf in einem Luxus-Golf-Resort verbracht werden, in dem ihr euch frei bewegen dürft! Feilt an eurer Greenfee und erholt euch in der Thai-Quarantäne unter Palmen! Vielleicht ist das Golfresort auch der Ort für eine spannende Fotoserie? Danach könnt ihr in Street Photography-Traumstädte wie Chiang Mai oder natürlich Bangkok weiterreisen.

Nachtmarkt in Bangkok.

Thailand verlangt von euch ein Visum, einen negativen PCR-Test, eine Einreisebescheinigung und eine Krankenversicherung, die bis zu 100.000 Dollar an evtl. Krankenhausbehandlung im Corona- oder allgemeinen Krankheitsfall zahlt. Klingt super, oder?

 

Nr.2: Island

Island war vor einigen Monaten stark von Corona betroffen, insgesamt gab es über 5000 Infektionen und aber „nur“ 30 Tote. Nun ist Island durch die gesunkenen Zahlen kein Risikogebiet mehr und ihr müsst nach der Reiserückkehr nach Deutschland nicht in Quarantäne.

In Island sieht die Regelung für Deutsche und Österreicher gerade so aus, dass Ihr euch am Flughafen oder im Hafen, falls ihr mit dem Schiff kommt, testen lassen müsst und nach 5 bis 6 Tagen in Hotelquarantäne ein zweites Mal. Wenn dieser Test dann auch negativ ist, dürft ihr die Straßen von Reykjavik erobern und Feen und Elfen aufspüren!

 

Nr.3: Kuba

Kuba, der Traum für alle Streetfotografen. Und vor allem derzeit fast ohne Touristen erlebbar. Kuba leidet zwar unter steigenden Coronazahlen, gerade in Havanna, gilt jedoch nicht als Risikogebiet, d.h. keine Quarantäne bei der Rückkehr. Zur Einreise nach Kuba müsst ihr einen max. 72 Stunden alten PCR-Test vorweisen und gleich bei Einreise einen neuen machen. Ist dieser negativ und ihr seid in einem offiziellen, lizensierten Hotel untergebracht, dürft ihr euch frei auf der Insel bewegen und das berühmte kubanische Flair mit der Kamera einfangen.

Habt ihr euch in einer anderen Unterkunft eingebucht, müsst ihr nach 5 Tagen einen weiteren Test machen und erst dann, wenn dieser negativ ist, raus auf die Straßen von Kuba und schiessen, dass die Pixel krachen.

 

Weitere Länder, die unter oben genannte Bedingungen fallen, sind Ruanda, Uganda, St. Kitts und Nevis oder Domenica. Ihr seht also , die Auswahl ist begrenzt, aber ein paar schöne Ziel sind dabei. Wenn ihr euch auf die Reise macht: Stay safe, habt genügend FFP2-Masken, Filme und Speicherkarten im Gepäck! Bon voyage my friends.

 

(Wird laufend ergänzt und aktualisiert)

 

Folgt mir auf Instagram

 

 

Your thoughts:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.