Street Photography Kurse + Workshops in Deutschland

In den Metropolen Deutschlands finden sich erfahrene Lehrer, die im Rahmen von Workshops oder Straßenfotografie-Kursen ihr Wissen an andere weitergeben. Hier ein umfassender Überblick:

 

Streetfotografie-Kurse in Berlin

Oliver Krumes

Oliver Krumes ist Street Photographer mit und aus Leidenschaft. Er gibt regelmäßige Kurse. Oliver Krumes hält sich dabei an seine Kollegen Markus Hartel oder James Maher in New York und bietet diese 1:1 Touren auch in Berlin an. Man kann Oliver Krumes aber auch einzeln buchen in seinem Street-Photography 1:1 Workshop mit dem Titel „Gestalten mit Licht und Schatten im urbanen Umfeld“. Die 1:1-Tour dauert 3 oder 5 Stunden und kostet zwischen 250 und 350 Euro. Spiegelreflexkamera oder Kompaktkamera und die Beherrschung der Grundtechniken sollten vorhanden sein. Oliver Krumes wurde 2017 zu einem der einflussreichsten Street-Photographer weltweit gewählt.
Auf seiner Website gibt es viele hilfreiche Informationen und einen lesenswerten Blog zu Street Photography. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Martin U.Waltz

Martin U Waltz ist preisgekrönter, international renommierter Straßenfotograf mit einer großen Fangemeinde (er hat über 200.000 Follower auf sozialen Medien). Er ist bekannt für seine kontrastreichen Schwarz-Weiß Kompositionen Berlins und herausragende Straßenporträts. Martin U. Waltz wurde mehrfach zu einem der einflussreichsten Street Photographer weltweit gewählt. Martin U. Waltz bietet sowohl Einzelworkshops als auch Gruppenworkshops an. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

 

Klaus W. Eisenlohe – Workshops und Kurse zur Fotografie

Klaus W. Eisenlohe ist Künstler und Fotograf. Er hat an der Kunstakademie in Chicago studiert und bietet im Bereich Fotografie immer wieder sehr empfehlenswerte Kurse an verschiedenen Institutionen, Hochschulen und der Volkshochschule an. Im Sommer gibt es zudem jedes Jahr einen einwöchigen Workshop, bei dem in Berlin mittels Street Photography auf die Pirsch gegangen wird. Daran angeknüpft ist bei Interesse eine Ausstellung im Herbst. Dieses Jahr war es in der Bikini-Galerie in Berlin. Man kann Klaus W. Eisenlohe in der Gruppe, aber auch einzeln buchen. Adresse: Osnabrücker Straße 25, 10589 Berlin. (Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Straßenfotografie lernen in Hamburg

Siegfried Hansen

Siegfried Hansen, ein bekannter und talentierter Fotograf, bietet Street Photography Workshops in Hamburg an. Man kann ihn sowohl individuell, als auch als Workshop in einer Gruppe buchen. Hansen selbst hat sehr spezielle Motive. Seine Handschrift ist künstlerisch und sehr eigen. Die Fotos sind von Humor und Überraschungen gekennzeichnet. Der Blick der Wirklichkeit wird aufmerksam in das Bild übersetzt.

#103

Die Komposition ist auch konzeptuell, den oft versucht Hansen Verbindungen durch Farben und Formen herzustellen, die es in Wirklichkeit gar nicht gibt. Workshops kosten bei Hansen um die 400 Euro und dauern meist von Freitag bis Sonntag.

In die Workshops sind sowohl Theorie, als auch Praxis eingebunden. Ziel ist eine Veränderung der Sichtweise und Verhaltensweise beim Fotografieren.
Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Stefan Roehl

Stefan Roehl – bietet viele unterschiedliche Fotokurse und Workshops an. Eigentlich aber ist er selbst Fotograf und macht Künstlerporträts, sowie Reportagen über Firmen und Mitarbeiterportraits. Er ist also in seinem Fotografenschaffen auf Menschen spezialisiert. Als Workshop bietet er für digitale Einsteiger einen Kurs 3 x 4 Stunden für etwa 130 Euro an. Man kann bei ihm aber auch Einzelcoachings buchen. Diese sind um 650 Euro zu haben. Des Weiteren werden Bildbearbeitungskurse angeboten, sodass das Bild dann optimal ausgearbeitet werden kann.(Weitere Informationen finden Sie hier.

 

FF-Fotoschule

Die FF-Fotoschule gibt es in vielen Städten Deutschlands. Man kann hier Fotokurse besuchen und sich weiterbilden. In Hamburg sind als Dozenten Ralf Brunner, Frank Fischer, Michael Papendieck und Tobias Franz vertreten. Es wird ein spezieller Fotoworkshop für Schwarz-Weiß angeboten: „Fotoworkshop: Street-Fotografie und schwarz-weiß Bildbearbeitung“. Ein Tages-Workshop in Hamburg inklusive Bildbearbeitung kostet 159 Euro. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Street Photography Kurse in Köln

Stefano Paterna

Stefano Paterna Photography bietet Wochenendfotokurse für Anfänger und Fortgeschrittene, in denen man theoretische, wie praktische Grundlagen lernt. Auch Fotoreisen werden angeboten. Esserstrasse 32, 51105 Köln. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

FF-Fotoschule

Die FF-Fotoschule ist auch in Köln. Dank der alle 2 Jahre stattfindenden Photokina ist Köln für die Fotoschule sogar besonders wichtig. In Köln gibt es ein großes Angebot an Workshops und Kursen: darunter

  • ein Fotokurs mit Nachtfotografie für Anfänger,
  • ein Fotokurs für Bildgestaltung,
  • ein Fotokurs für Aktfotografie und
  • ein Foto-Workshop Streetphotography und schwarz-weiß.

Der Tages-Workshop Streetphotography schwarz-weiß in Köln inklusive Bildbearbeitung kostet 159 Euro, als Dozent ist Peter Strobel mit von der Partie. Die Technik schwarz-weiß ist eine Spezialität des Hauses, und verlangt besonders gute Fotos. Die Bildaussage wird auf das Wesentliche reduziert. Dauer des Workshops: 7 Stunden. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Street Photography lernen in München

Nikonschool

Die Nikonschool ist in mehreren Städten beheimatet. In München bietet sie Street Photography Workshops an. Trainer ist Johannes Schmidt. Um 99 Euro ist man dabei. Ziel des Workshops ist es, einzigartige Momente festzuhalten und den Umgang mit dem richtigen Equipment zu üben. Basiswissen über Blenden, Belichtungszeiten und ISO werden vorausgesetzt. Gute Kleidung ist Pflicht, da der Workshop im Freien stattfindet. Gegen Ende werden die Bilder in einer Kneipe analysiert und besprochen.
Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Fotosafari – München

Fotosafari hat auch in München eine Dependance. Verschiedene Kurse werden im Bereich Outdoor angeboten: Da wäre einmal der klassische Streetsafari Workshop. Er dauert 7 Stunden und wird im schwarz-weiß Modus durchgeführt, das heißt auf die Farben wird verzichtet, um das Motiv klarer herausarbeiten zu können. Gestartet wird im Übungsraum in der Schönfelderstraße 17, 80359 München, jedoch geht es dann bald weiter auf die Straße. Gegen Ende werden die geschossenen Bilder besprochen. Bei maximal 10 Teilnehmern ist der Preis von 119 Euro zu bezahlen.

Der Foto-Walk München, ein weiterer Outdoorkurs, wird von Anna Hager geleitet. Er dauert einen Nachmittag lang, genaugenommen 4 Stunden und findet zu 100% Outdoor statt. Zuerst geht es um die Schulung des Gefühls, weniger um Technik. Man lernt im richtigen Moment auf den Auslöser zu drücken. Danach geht es zum perfekten Bildaufbau und gestalterische Regeln, wie den Goldenen Schnitt.

Alles wird ganz praxisnah ausprobiert und die Resultate können vor Ort analysiert werden. Der Foto-Walk München kostet 79 Euro. Zum Abschluss fällt das Licht in die Blaue Stunde und ein wunderbarer Abendhimmel in der Stadt kann eingefangen werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Straßenfotografie in Stuttgart

VHS

In Stuttgart bietet nun auch die Volkshochschule einen Kurs in Street Photography an. Es gibt dabei 6 Termine mit praktischen Übungen im Frühjahr 2018. Kosten sind noch keine bekannt. Kursbeginn ist Freitag, 20.04.18, um 18.30 Uhr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Pixelcatcher.de

Pixelcatcher ist in Stuttgart zu Hause und bietet viele unterschiedliche Kurse. Für die Fortgeschrittenen ist auch ein Street Fotografie Foto-Workhop dabei, um das Leben zu fotografieren. Was wird geboten? Für 5 Stunden kann man an einem Nachmittag für 95 Euro dabei sein. Zuerst geht es auf Foto-Tour, danach wird die Beute bei einem Bier oder Kaffee besprochen und Verbesserungsvorschläge werden vom Kursleiter erstellt. Vor allem Tricks werden verraten, wie man in der Öffentlichkeit fremde Menschen vor die Linse bekommen kann. Zudem werden vom Trainer Tricks verraten, wie man sich am Besten anpirschen kann. Zu den Tricks zählen auch eine Sammlung von Ausreden, falls man doch erwischt wird. Kameras werden besprochen, wie auch die Fotoausrüstung für Spritztouren dieser Art generell.

Die Teilnehmerzahl ist klein gehalten, sogar auf nur 6 Personen beschränkt, sodass jeder Teilnehmer möglichst viel Input vom Dozenten erhält. Der Kursleiter unterstützt nicht nur persönlich, sondern auch mittels Funk-Anweisung.(Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Street Photography Seminare in Düsseldorf

Fotosafari Düsseldorf

Die Fotosafari bietet mehrere Outdoorkurse in Düsseldorf an: dazu gehören auch Streetsafari, Architektursafari und Foto-Walk Düsseldorf. Die Preise bewegen sich von 69 Euro bis zu 119 Euro. Auch die Blaue Stunde kann man buchen, und sich in ein besonderes Licht begeben. Der Dozent für Street Safari ist Ulrich Mormels. 7 Stunden dauert eine Safari, danach geht es ab in die Kneipe. Ulrich Mormels legt darauf Wert, die gleichen Methoden zu verwenden, wie bekannte Straßenfotografen. Hier versucht er die Kursteilnehmer auch an den Unterschied zwischen Reportage und Dokumentation heranzuführen. Zum Schluss werden die Bilder besprochen.

Auch bei der Blauen Stunde ist Ulrich Mormels der Dozent. Bei diesem 4-stündigen Workshop wird versucht das Licht der Dämmerung optimal einzufangen. Nach Sonnenuntergang beginnt der Himmel nämlich intensiv blau zu leuchten, was der Stunde auch ihren Beinamen Blaue Stunde verleiht. Tipps und Trick für Nachtaufnahmen werden genau so verraten, wie technische Details für die Kamera. Dazu erhält man ein Handout, damit das Erlernte zu Hause nochmals nachgelesen werden kann. Maximal 10 Teilnehmer garantieren einen guten Lernerfolg. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Kunstakademie Düsseldorf

Die Kunstakademie ist nur für Studenten der Baukunst und für das Lehramt zugelassen. Es soll aber erwähnt sein, dass es auf der Kunstakademie gute Werkstätten gibt. Babette Bangemann vermittelt die Grundlagen der digitalen und analogen Fotografie. Individuelle Betreuung und ein hoher künstlerischer Anspruch garantieren bestes Input für die eigene Arbeit.Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Straßenfotografie lernen in Bremen

Erlebnis Fotografie

Markus Reinke ist Fotograf in Bremen und bietet in „Fotokurs Bremen – Die Bremer Fotoschule“ Einzelcoachings und Gruppenkurse an. Markus ist Vollprofi, auf seiner Website betreibt er zudem einen Blog mit interessanten Themen rund ums fotografieren. Er ist der Meinung, fotografieren ist kein Zufall, es gehört schon auch ein geschulter Blick und ein wenig Talent dazu.

Die Technik kann man lernen, ein geschultes Auge in gewisser Weise auch. Im Angebot sind Kurse wie „Bremen bei Nacht“ – Langzeitbelichtung, „Beton, Stein & Stahl“ – Architekturfotografie, sowie „Schau mir in die Augen“ – Menschenbilder. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Street Photography Kurse in Hannover

Die Knips-Akademie – Hannover

Die Knips Akademie gibt es in vielen Städten Deutschlands. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, in allen Städten eine gleich hohe Qualität von Kursen anzubieten. In Hannover bietet die Akademie spezielle Kurse für Street Photography an. „Foto-Walk in der Stadt“ gibt es für Einsteiger und Fortgeschrittene. Der Kurs dauert 4 Stunden und kostet 79 Euro. Spezialität ist ein Foto-Logbuch, welches mit angeboten wird, und auf welches 25 Bilder hochgeladen werden können. Fotografieren ist aber auch Handwerk. Dementsprechend werden grundlegende Techniken vermittelt, wie richtige Kameraeinstellungen, Einsatz von Licht und Schatten zu einer wirkungsvollen Bildgestaltung und allgemeine Grundlagen zur Portrait-Fotografie.

Weiters ist das Thema Hemmungen beim Fotografieren ein Thema. Nicht jeder kann Menschen einfach so ablichten. Ein respektvoller, aber trotzdem lockerer Umgang mit dem Motiv ist entscheidend. Wie kann man auch unbemerkt auf den Auslöser drücken? Auch dieses Thema wird beleuchtet und diskutiert. Foto-Trainer geben ausreichendes Feedback, wenn in der Stadt auf der Foto-Pirsch nicht alles gleich gelingt. Die Kurse haben maximal 8 Teilnehmer.

Mitzubringen sind eine einsatzbereite Kamera und Wetter entsprechende Kleidung. Treffpunkt für den Kurs „Street-Fotografie“ ist die Karl-Wiechert-Allee 68. Der Kurs dauert 7 Stunden. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Deut­sche Jour­na­lis­tin­nen- und Jour­na­lis­ten-U­ni­on

Auch bei den Berufsvertretern der Journalisten wird mittlerweile ein Kurs in Street Fotografie angeboten. Er ist Workshop-artig organisiert und hat eine Länge von einer ganzen Woche.(Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Street Photography lernen in Frankfurt

Fotokurse Digitalfotografie

Fotograf Markus Bock bietet zahlreiche Kurse an: Fotokurse, Fotoworksshops und Fotowanderungen sind auf seiner Website zu finden. Hierbei ist der Fokus auf die digitale Kamera gelegt, welche dann doch manuell eingesetzt werden kann. Frankfurt ist die ideale Stadt für Street-Fotografie und Wolkenkratzer, eine Foto-Wanderung in der Mainmetropole hält viele Motive und Erlebnisse bereit. Markus Bock bietet aber auch gesonderte Kurse für unterschiedliche Kamera-Labels an. Sony ist nicht gleich Canon oder Nikon.

Wer sich gut mit seiner Kamera auskennen möchte, dem sei ein Kurs bei ihm ans Herz gelegt. Er ist Profi und kennt die Kinderkrankheiten und Besonderheiten der jeweiligen Marke.Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Fotosafari – Frankfurt

Kurse speziell für Street Photography werden bei der Fotosafari GmbH angeboten. Zudem gibt es verschiedene Spezial-Workshops für mehr oder weniger erfahrene Fotografen.
Eine Spezialität ist die Mainhattan-Safai um 129 Euro. Der Dozent Tian Lan führt durch die Mainmetropole und regt zur Architekturfotografie an. Die Stadt wird aus neuen Perspektiven heraus erlebt und festgehalten. Dem Alten Stadtkern wird als Kontrast das moderne Büro-Viertel gegenübergestellt. Jedoch in Wahrheit, so alt ist die Altstadt nicht, wurde sie doch gerade als rekonstruierter Neubau erst erbaut. Kleine Details in diese Richtung können gute Architekturfotografie-Motive in Frankfurt bieten. Der Kurs dauert 7 Stunden.

Ein anderer Foto-Workshop, der Kurs Street Photography, wird vom Dozenten Frederik Tammen geleitet. Frederik Tammen ist schon seit seiner Kindheit mit dem Thema Foto vertraut. Er ist vor allem eins: neugierig. Schon immer wollte er die Welt entdecken, und lief als 4-jähriger von zu Hause davon. Diese Leidenschaft ist geblieben. Der Street Photography Workshop kostet 119 Euro und dauert 7 Stunden. Er behandelt die Praxis genauso aber rechtliche Belange und das Thema schwarz-weiß. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Folge mir doch auf Instagram:

1
Something is wrong. Response takes too long or there is JS error. Press Ctrl+Shift+J or Cmd+Shift+J on a Mac.
Score
[Total: 1 Average: 5]