Die Belichtungszeit in der Street Photography

istanbul street photo

Bei entsprechend harten Schatten, wie es im Frühling und Sommer frühmorgens und abends oft der Fall ist, kann man durch die richtige Wahl von Belichtungszeit und Blende in der Street Photography tolle Effekte erzeugen.

Minimalistische und spannende Fotos, die auch nur durch die gewählte Belichtungszeit und kleine Blende funktionieren (meine Empfehlung ist 1/500 oder bei sehr greller Sonne 1/100 s, die Blende sollte ab 11 betragen), sind das Ergebnis, wie das folgende Foto, entstanden auf der Neuköllner Sonnenallee:

Berlin Neukölln Street Photography

Bei obigem Foto wurde dann in PS Lightroom noch ein wenig an den Schrauben gedreht, die Tiefen heruntergesetzt und mit stärkeren Kontrasten sowie weniger Sättigung versehen – aber im Großen und Ganzen ist das Foto wie oben zu sehen bei Blende 11 und 1/500s entstanden. ISO lag bei 400. Manuelle Fokussierung auf das Schild mit den Hähnchen. Toller Effekt, oder? Das Gesicht des Passanten ist nicht mehr zu erkennen, was dem Foto Spannung verleiht.

 

Du möchtest mehr über die Belichtungszeit und Blendeneinstellungen in der Street Photography erfahren? Dann schreib mir eine Nachricht, und ich zeige dir es bei einer persönlichen Fototour in Berlin.

Score
[Total: 0 Average: 0]

Noch mehr Street Photography:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.