Dein Street Photography Guide für Nürnberg

straßenfotografie nürnberg
Bietet sich bestens an für Street Photography: der Weihnachtsmarkt.

Dein Street Photography Guide für Nürnberg

Wer an Nürnberg denkt, hat zuerst einmal den Christkindlmarkt und das mittelalterliche Bild der Altstadt vor Augen. Kaum jemand assoziiert Nürnberg mit Straßenfotografie oder moderner Kulturszene. Und doch hat die nordbayerische Metropole in dieser Hinsicht einiges zu bieten.

Allerdings solltest Du dazu entweder Nürnberger Insider oder die richtigen Internet-Adressen kennen. In unserem Street Photography Guide für Nürnberg haben wir alles zusammengetragen, was Du für eine erfolgreiche Pirsch durch die Franken-Metropole brauchst.

 

Die älteste Fußgängerzone Deutschlands: Nürnbergs Shoppingmeile

Du darfst Dich von den mittelalterlichen Fassaden und der Kaiserburg in Nürnberg nicht täuschen lassen. Die Stadt ist bei vielen kulturellen Themen ein Vorreiter in Deutschland. Nürnberg hat schon 1966 einen Teil der Innenstadt zur Fußgängerzone erklärt. Die vier Haupteinkaufsstraßen der Altstadt (Königsstraße, Kaiserstraße, Breite Gasse und Karolinenstraße) sind untereinander mit einem verwinkelten Gewirr von Sträßchen und Gassen verbunden, sodass hier ein regelrechter Stadtteil für Fußgänger entstanden ist.

Nürnberg verfügt über eine der weitläufigsten Fußgängerzonen im ganzen Bundesgebiet. Hier triffst Du auf Einheimische und Touristen im Konsum- und Kulturrausch, die vor Kulissen von altehrwürdigen Gebäuden und moderner Architektur flanieren. Kulinarisches, Kultur und Shopping sind in Nürnbergs Fußgängerzone auf eine unbekümmerte Weise miteinander verwoben und bieten einen bunten Hintergrund für lebensechte Fotos. Wenn Du während Deiner Fotosafari eine kleine Pause brauchst, kannst Du im Säulenkeller der historischen „Mauthalle“ am Hallplatz ein hausgebrautes Bier und ein Nürnberger Bratwürstl beim Barfüsser probieren.

 

Mittelalterliche Szenarien und Straßenkunst

Die Königsstraße verläuft über den Lorenzplatz mit der beeindruckenden Lorenzkirche und dem „Tugendbrunnen“. Der Brunnen ist mit Darstellungen der sechs Tugenden (Hoffnung, Tapferkeit, Liebe, Glaube, Mäßigkeit und Geduld) geschmückt und wird von der Figur der „Gerechtigkeit“ und einem Kranich, der für „Wachsamkeit“ steht, überragt. Hier hast Du die Gelegenheit, Straßenmusiker, Straßenmaler und Akteure mitsamt ihrem Publikum auf´s Korn zu nehmen. Für Street Photographer ist dabei der Kontrast zwischen dem eigenwilligen Brunnen, der gotischen Lorenzkirche und den ultramodernen Outfits mancher Passanten besonders interessant.

Wenn Du der Königsstraße weiter in Richtung Hauptmarkt folgst, kommst Du an die barocke Museumsbrücke, auf der sich – ganz wie im Mittelalter – zahlreiche fliegende Händler ein Stelldichein geben. Die Stände bieten Schmuck, Lederwaren und bunte Tücher an und sind eine mittelalterliche Inszenierung der Neuzeit, die zahlreiche Touristen anlockt. Hier kannst Du unbesorgt fotografieren, wunderbar mit Reflektionen auf dem Wasser spielen oder gewagte Perspektiven ausprobieren. Wenn Du Dir nach Deinem Ausflug ins Mittelalter eine kleine Auszeit gönnen möchtest, bietet sich ganz in der Nähe des Tugendbrunnens die Skybar an. Sie gehört zum Kinokomplex „Admiral-Filmpalast“ und bietet außer einem fantastischen Blick über die Nürnberger Altstadt auch fantasievollen Cocktails und leckere Snacks an. Vielleicht inspirieren Dich anschließend wartende Kinobesucher schon wieder zu neuen Fotos.

 

Moderne Architektur, Kunst, Design & People

Wenn Du einmal etwas anderes als mittelalterliche Szenarien ablichten willst, bietet sich das Neue Museum in der Nähe der Königsstraße an. Hier trifft die gewagte Architektur Volker Staabs auf historisches Mauerwerk und die geschwungene Spiegelglasfassade verlockt jeden Street Photographer zu frechen Experimenten. Im Inneren erwarten Dich weite Räume mit viel Licht und natürlich auch eine Anzahl nichtsahnender Museumsbesucher. Selbstverständlich fotografierst Du nur die architektonischen Finessen des Gebäudes… Zum Beispiel die Wendeltreppe. Es gibt wohl kaum einen Fotografen, der bei diesem avantgardistischen Meisterwerk den Finger vom Auslöser lassen kann. Vor allem, wenn sich entsprechendes Publikum darauf bewegt.

Auf über 3000m² wird im Staatlichen Museum für Kunst und Design (das ist der hochoffizielle Name) Design- und Kunstgeschichte von 1945 bis in die Gegenwart präsentiert. Die entsprechenden Schlaglichter aus den verschiedenen Jahrzehnten bieten Dir unzählige Möglichkeiten zu kreativen Bildkompositionen. Gar nicht weit davon, bei der Sankt Sebaldus Kirche in der Winklerstr. 26, findest Du das Café Zeit&Raum. Es präsentiert sich als das „Wohnzimmer der Altstadt“ und Du kannst hier hervorragend relaxen.

 

GoHo – das Szeneviertel in Nürnberg

Gostenhof, von Szene-Kennern GoHo genannt, ist das angesagte Künstlerviertel in Nürnberg. Nicht nur die Passanten, auch die selbstbewussten Kollektionen der Schaufenster sind sehenswert. Hier findest Du ein kunterbuntes Sammelsurium aus Designmöbeln, Naturkost, Vintage, traditionellen Goldschmiedemanufakturen, schrägen Boutiquen und gemütlichen Cafés. GoHo ist das Pflaster für Liebhaber von Kostbarkeiten fernab des Mainstreams. Hier triffst Du auf schrille Typen und Hipster, die durch das Viertel spazieren, um gesehen zu werden.

Hab keine Hemmungen, diese Leute auf´s Korn zu nehmen: Sie tun schließlich ihr Bestes, um aufzufallen und werden nichts gegen etwas Publicity haben. Wenn Du Lust auf eine Ruhepause in passendem Ambiente hast, schau doch einmal beim Café-Mainheim vorbei. Die Location wirkt ein bisschen wie ein Hipster-Wohnzimmer, in dessen Hintergrund die Mama in der Küche werkelt, um alle Gäste zufrieden zu stellen. Neben Kaffee und hausgebackenem Kuchen gibt es hier auch ständig wechselnde Tagesgerichte – selbstverständlich á la maison.

 

Liebesinsel und Trödelmarkt

Die kleine Insel auf der Pegnitz, früher einmal der „Säumarkt“ (wohl auf der Insel, um die Nürnberger vor unangenehmen Gerüchen zu verschonen), ist heute zum Treffpunkt für Liebhaber exklusiven Shoppings geworden. Detailgetreu restaurierte Altstadthäuser ergeben auf dem Trödelmarkt ein malerisches Ensemble, das sich nahtlos in die umgebende Natur einfügt. Hier kannst Du interessante Kompositionen aus exklusiven Boutiquen, urigen Fassaden und exzentrisch gekleideten Besuchern kreieren.

Wenn Du Glück hast, verschafft Dir die Lage im Fluss ungewöhnliche Lichteffekte, besonders zur blauen Stunde. Irgendein findiger Unternehmer hat die Städtepartnerschaft zwischen Nürnberg und Venedig zum Anlass genommen, dass auf der Liebesinsel auch Gondelfahrten angeboten werden. Aufsteigender Nebel und venezianische Gondeln vor bayerisch-historischem Hintergrund geben Dir die Möglichkeit, fast schon surrealistisch anmutende Bilder zu komponieren. Auf der Liebesinsel findest Du übrigens an jeder Ecke ein lauschiges kleines Café oder Bistro zum Entspannen.

 

Beispiele für spannende Street Photography aus Nürnberg findest du auch bei Flickr:

Beware Of The Cat

▓ ╔══╬

II=II

Foto-Ausstellungen in Nürnberg

Überraschenderweise gibt es in Nürnberg zahlreiche künstlerische Foto-Ausstellungen, auch im Bereich Street Photography. Allerdings ist Fotografie in den „normalen Galerien“ eher weniger vertreten. Umso engagierter wird künstlerische Fotografie in Kulturzentren und Vereinen gefördert.
Wenn Du Lust auf neue Impressionen – nicht nur im Bereich Street Photography – hast, schau Dir doch einmal die folgenden Adressen an!

Atelier- und Galeriehaus Defet

Galerie-Eingang EG
Gustav-Adolf-Straße 33 
90439 Nürnberg

Der gemeinnützige Verein „Fotoszene Nürnberg“ hat seinen Sitz im Galeriehaus Defet. Hier findet Ihr Ansprechpartner rund um das Thema Fotografie.

 

KunstKulturQuartier (K4)

Königstraße 93 
90402 Nürnberg

Das K4 hat nicht nur interessante Ausstellungen zu bieten, es gibt hier auch Projekträume und eine Dunkelkammer, die jeder nach einer kurzen Einführung gegen kleines Geld benutzen kann. Wenn Du ein Plätzchen zum Entspannen suchst, findest Du dort auch einen gemütlichen Biergarten.

Ausserdem gibt es in den verschiedenen Stadtteilen Nürnbergs insgesamt elf sogenannte „Kulturläden“, in denen immer wechselnde Ausstellungen stattfinden, häufig auch zum Thema Fotografie. Hier das aktuelle Programm der Ausstellungen.

 

Fotolabore für Streetfotografen in Nürnberg

In Nürnberg gibt es zwei große Fotofachgeschäfte, die ein eigenes Labor betreiben.

Foto Seitz

Pfannenschmiedsgasse 3
90402 Nürnberg
Foto Seitz bietet einen umfassenden Service rund um das Thema Fotografie an.

 

Fotoladen Dipping

Sielstraße 6
90429 Nürnberg

Der Fotoladen Dipping bietet Filmentwicklung und Abzüge von Negativen an.

 

Fotofachgeschäfte und Kamerareparaturen in Nürnberg

Solltest Du unterwegs Ärger mit Deiner Kamera bekommen, wird Dir in folgenden Nürnberger Fotofachgeschäften weiter geholfen.

Foto Seitz

Pfannenschmiedsgasse 3
90402 Nürnberg

Bei Foto Seitz im Lorenzviertel wird Deine Kamera fachmännisch begutachtet und gegebenenfalls zur Reparatur an Fachbetriebe weitergeleitet.

 

Fotomax Klaus Schorn

Pillenreuther Str. 27 
90459 Nürnberg

Fotomax in der Nähe des Hauptbahnhofs ist das größte Fotofachgeschäft in Nordbayern und bietet auch Kamerareparaturen an.

 

(Street) Photography Workshops in Nürnberg

Außer dem üblichen Service rund um das Thema Fotografie, bietet Fotomax auch Fotoworkshops zu den Themen Schwarz-Weiss, Akt, Architektur, Action, Blitz und Studiofotografie an. Hier die Kursübersicht.

Aktuelle Informationen zu einmalig stattfindenden Foto-Workshops und Kursen unterschiedlicher Veranstalter, sowie Termine weiterer Veranstaltungen in Nürnberg findest Du hier.

 

Folge mir doch auf Instagram:

Something is wrong.
Instagram token error.
1