Dein Street Photography Guide für New York

new york straßenfotografie
New York hat wohl mehr spannende Locations für Street Photography als die meisten Orte dieser Welt.

Dein Street Photography Guide für New York

New York City ist wohl der weltbeste Jagdgrund für Straßenfotografen. Viele Street Photographer bezeichnen New York als die Wiege der Streetfotografie. Und das nicht zu Unrecht: Schließlich wird der New Yorker Garry Winogrand als „Urheber der Street Photography“ bezeichnet. Auch heute noch bringt die amerikanische Metropole namhafte Straßenfotografen hervor, wie beispielsweise den Bestsellerautor und Blogger Brandon Stanton. Seine Fotodokumentation „Humans of New York“ ist nicht nur Bestseller, bei Facebook hat sie bis zum August 2016 über 17,8 Millionen „likes“ bekommen.

Anders als in Deutschland hast Du in New York keine großen Probleme bei der Straßenfotografie. Auf den New Yorker Straßen fotografieren unzählige Touristen, Journalisten, Fine Art Fotografen und Straßenfotografen. Geh einfach an irgend eine Straßenkreuzung, such Dir das beste Licht und warte, bis die Leute auf Dich zu kommen. Dann drück auf den Auslöser und das war´s. Übrigens ist es besser, wenn Du dabei mit kurzen Belichtungszeiten arbeitest: in NYC herrscht ein unglaubliches Tempo.

 

Top Streetfotografie Location: die Grand Central Station in New York

Das über 100 Jahre alte Grand Central Terminal liegt an der Ecke von Park Avenue und 42nd Street. Mit 67 Gleisen ist Grand Central der größte Bahnhof der Welt. Er ist auf zwei Ebenen angelegt. Die historische Architektur und die modernen „busy people“ geben einen fantastischen Kontrast ab. Lass Dich nicht von der Hektik anstecken! Such Dir ganz in Ruhe attraktive Blickwinkel, lass die Atmosphäre auf Dich wirken und fang erst dann mit dem Fotografieren an.

Wenn Du Dir im Grand Central etwas besonderes gönnen möchtest, mach einen Abstecher in das historische „Seafood-Mekka“ mit seinen Bogengewölben im Untergeschoss. Seit 1913 ist die Grand Central Oyster Bar & Restaurant ein heißer Tipp unter Gourmets in ganz Amerika.

 

Szenisch: Lower East Side und East Village

Lower East Side war vor etwa hundert Jahren ein Ghetto jüdischer Einwanderer. Das pittoreske Viertel beherbergt heute einen faszinierenden Cocktail aus Menschentypen vom jungen Yuppie bis zum alten Punk-Rocker. Die Häuser in Lower East Side und East Village sind stilvoll und die Straßen vibrieren vor Leben. Hier kannst Du eine große Bandbreite der unterschiedlichsten Stimmungen einfangen.

Wenn Du Spaß an Street Art hast, kannst Du bei Gelegenheit in der Volavida Gallery vorbeischauen. Sie liegt an der Ecke der 4th Street und der Avenue B (321 Grand St, New York, NY 10002) im East Village. Einen guten Kaffee bekommst Du in der Lower East Side beim Cafè Grumpy, Essex Street 13.

 

Das Revier von Bill Cunningham: 5th Avenue unterhalb des Central Park

Wenn Du in New York eine Auszeit von den Straßenschluchten suchst, mach einfach eine Tour durch den Central Park. Natürlich gibt es hier auch einigen Publikumsverkehr und als passionierter Straßenfotograf wirst Du letztendlich doch wieder die Welt durch das Objektiv Deiner Kamera anschauen. Aber heb Dir noch etwas Speicherplatz für die 5th Avenue auf! Zwischen der 58th und der 53th Street unterhalb des Central Parks liegen die belebtesten Straßenkreuzungen von ganz New York.

Hier war das bevorzugte Jagdrevier des im März 2016 verstorbenen Mode- und Straßenfotografen Bill Cunningham. Wenn Du Lust auf einen Kaffee hast: Komm auf einen Sprung beim Bluestone Lane´s Upper East Side Café vorbei! Der australische Coffee Shop in einer ehemaligen Kapelle mit Spitzbögen aus Sandstein serviert hervorragende Snacks und exzellenten Kaffee.

 

Gehört unbedingt zum Thema „Straßenfotografie in New York“: Chinatown

In Chinatown findest Du einige der buntesten Straßen New Yorks. Besonders um die Canal Street und um die Mott hat der Stadtteil noch seine ursprüngliche Atmosphäre beibehalten. Du solltest in Chinatown unbedingt auf der Doyer´s Street und der Pell Street fotografieren, es lohnt sich. Der Columbus Park um die Ecke ist eine der Gegenden, in denen Du lieber keine Fotos schießen solltest. Hier kommen zahlreiche New Yorker zum Glücksspiel zusammen, die nicht unbedingt als „Gambler“ dokumentiert werden möchten.

Chinesisch essen gehört aber in jedem Fall zum Besuch in Chinatown. Das beste chinesische Essen in ganz New York soll es im Kantonesischen Restaurant „Oriental Garden“ in der Elizabeth Street 13 geben.

 

Straßenportraits auf dem Broadway und am Times Square

Freiheitsstatue, Times Square und Broadway und wurden schon millionenfach abgelichtet. Passionierte Street Photographer meiden meistens solche typischen Urlaubsfoto-Motive und widmen sich eher den Banalitäten des täglichen Lebens in NYC. Aber wenn Du schon mal in New York bist, solltest Du Golden Gate Bridge & Co. ruhig mitnehmen. Nur anders als die Masse der Touristen.

Wir haben dazu einen Tipp von einem gebürtigen New Yorker Fotografen: Versuch Dich doch mal an Street Portraits! Auf dem Broadway tummeln sich beispielsweise zahlreiche pittoreske Gestalten, weil sie sich erhoffen, wahrgenommen zu werden. Such Dir einen passenden Hintergrund und warte, bis ein Passant vorbeikommt, den Du gern fotografieren würdest. Sprich ihn an: „Hallo, ich mache Bilder für einen Blog in Deutschland über New York. Ich finde, Du bist exakt der Typ, der den Charakter von XY aufwerten würde. Kannst Du Dich mal kurz hier hinstellen und dort hinschauen?“ Anschließend: „Möchtest Du gern, dass wir Deinen Namen in der Bildunterschrift erwähnen?“ Angeblich dauert die ganze Aktion inklusive Foto keine zwei Minuten.

 

Street Art und Street Photgraphy in Bushwick (Brooklyn)

Als Street Art Liebhaber kommst Du in Bushwick auf Deine Kosten. Der Stadtteil ist eines der New Yorker Zentren für Straßenkunst. Nimm die Linie L bis zur Morgan Avenue und geh auf Entdeckungstour! Geh von der Haltestelle aus in alle Himmelsrichtungen, immer ein paar Blocks weit. Die bunte Vielfalt der Motive wird Dich in Atem halten.

Ein weiterer Insider-Tipp aus New York: Wenn Du in Bushwick bist, solltest Du eine Pizza bei Roberta´s (261 Moore St, Brooklyn, NY 11206) probieren. Im Hinterhof eines ehemaligen Warenhauses findest Du dort ein szenisches Gartenrestaurant mit alternativem Ambiente und selbst angebautem Gemüse.

 

Hotspot für Nachtfotografie in New York: Coney Island

Besonders in den Sommermonaten ist Coney Island einen kompletten Tagestrip wert. Als Badegast am übervölkerten Strand mit Hochhauskulisse hast Du von morgens bis abends immer wechselndes Licht. Auch hier gilt: Fotografen sind in NY aufgrund ihres massenhaften Auftretens quasi unsichtbar.

Richtig interessant wird es dann bei Nacht. Mit einem ISO-starken Film fängst Du zwischen Leuchtreklamen und Spiegelungen am Ufer die pulsierende Lebenslust der „People“ ein. Bei so viel Licht gibt es auch interessante Schattenseiten, die sich in unausgeleuchteten Ecken offenbaren. Geh aber aus Sicherheitsgründen nicht zu weit weg von der Crowd, auch wenn vielversprechende Motive locken!

Beispiele für inspirierende Straßenfotografie aus New York:

New York City, 2013

...

Street photography - New York-150

 

Fotogalerien in New York

Was wäre die Kunst-Szene ohne Galerien? NYC ist eines größten Kunstzentren der Welt. Hier erwarten Dich einzigartige Fotogalerien mit Bildern renommierter Fotografen und junger Talente.

Howard Greenberg Gallery
41 E 57th St Suite 1406
New York

Nach ihrer Gründung 1984 war die Howard Greenberg eine der ersten Galerien in New York, die auch Straßenfotografie ausstellte. Die Ausstellungen haben eine große Bandbreite an Stilrichtungen. Die Galerie ist bekannt dafür, die Werke zahlreicher renommierte Künstler/innen wie beispielsweise Berenice Abbott, Gordon Parks, Henri Cartier-Bresson, Paul Strand und Josef Sudek präsentiert zu haben.

Steven Kasher Gallery
515 W 26th St
New York

Diese Galerie ist auf künstlerische Fotografie – modern und vintage – spezialisiert. Sie besitzt Werke von John Chamberlain und Willem de Kooning und hat das größte Fotoarchiv in ganz New York.

Robert Mann Gallery
525 W 26th St
New York

Die Robert Mann Galerie (gegründet 1985) ist eine der herausragendsten Fotogalerien der Welt. Sie zeigt sowohl Werke zeitgenössischer Künstler als auch Meisterwerke des zwanzigsten Jahrhunderts.

 

Professionelle Fotolabore in New York

In der Midtown von Manhattan gibt es zwei besonders gut ausgestattete Firmen, die einen umfassenden Fotolabor-Service anbieten.

Duggal Visual Solutions
29 W 23rd St
New York

Duggal betreibt unter anderem seit über 50 Jahren ein Profi-Fotolabor. Es wird als das beste Labor der Welt bezeichnet. Seine Kundschaft besteht u.a. aus Museen, Künstlern und Fotografen. Es deckt sämtliche denkbaren Bereiche der Laborarbeit ab.

LTI Lightside Photographic Services
34 E 30th St
New York

LTI / Lightside Photographic Services ist ebenfalls ein Profi-Betrieb, der Fotografen aus der Kunstszene und dem Gewerbe bedient. Auch hier kannst Du sämtliche denkbaren Negativ-Formate mit den verschiedensten Methoden entwickeln lassen.

 

Kamera-Reparaturservice in New York

Solltest Du auf Deinem New-York-Trip ein Problem mit Deiner Kamera bekommen, findest Du in der Manhattaner Midtown zwei Läden, die auf Kamerareparaturen spezialisiert sind.

Photo Tech Repair Service
360 W 36th St
New York

Hier kannst Du Kameras aller gängiger Marken reparieren und überholen lassen. Für Touristen bietet die Firma einen Express-Service, sodass Deine Kamera in einem bis zwei Tagen wieder einsatzbereit ist.

Nippon Photoclinic Inc.
37 W 39th St
New York

Das Fachpersonal der Nippon Photoclinic ist mit mehr als 100 verschiedenen Kamera-Modellen vertraut und erledigt von Objektivreinigung über Rekalibration bis hin zu größeren Kamerareparaturen jeden Job gewissenhaft und schnell.

 

Foto-Workshops Street Photography in New York

Zahlreiche Veranstalter in New York bieten Streetfotografie-Workshops als einmalige Events an. Die beiden unten aufgeführten Anbieter veranstalten regelmäßig Workshops zum Thema Straßenfotografie. Der erste Workshop eignet sich besonders für Fotografen, die ihren Stil in der Praxis verbessern möchten. Der zweite Workshop vermittelt eher Hintergrundwissen und Techniken.

New York Street Photography Workshop zum Thema Bildkomposition
Sundays In NY Photography Workshops and Online Image Critiques
163 E 71st St
New York

Die sonntäglichen Workshops werden von einer Kunstschule ausgerichtet. Angeboten werden – je nach Wetterlage – unterschiedliche Touren durch NY, bei denen die Kursleiter zu jedem geschossenen Foto ein unmittelbares Feedback geben. Das Thema ist „Bewusster Sehen“.

Lerne Straßenfotografie
Dawn M. Wayand
Adresse: 245 W 29th St
New York

Der Workshop „Learn Street Photography“ hat seinen Schwerpunkt auf künstlerischen Prinzipien und Elementen, die Straßenfotografie von anderen Stilrichtungen unterscheiden. Jede der Sitzungen endet mit einer praktische Photoshop-Lektion.

 

Folge mir doch auf Instagram:

Load More
Something is wrong. Response takes too long or there is JS error. Press Ctrl+Shift+J or Cmd+Shift+J on a Mac.