Dein Street Photography Guide für Dortmund

dortmund strassenfotografie
Dortmund, die Perle des Ruhrpotts, bietet viele Orte für spannende Straßenfotografie.

Dein Street Photography Guide für Dortmund

Die große Einkaufsmetropole des Ruhrgebiets bietet Straßenfotografen Anonymität inmitten von Menschenmengen und interessante Hintergründe für Street Photography. Schon zur Römerzeit war Tremonia (lateinischer Name für das heutige Dortmund) ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt zu Wasser und zu Land. Deshalb benannte der Dortmunder Straßenotograf Björn Maletz die Foto-Serie über seine Heimatstadt „we are tremonia“.

Dortmund hat zwar im zweiten Weltkrieg seine historischen Bauten eingebüßt, strotzt aber vor Leben und spannenden Alltagsszenen. Max Slobboda, ein weiterer Dortmunder Street Photographer, bezeichnet die Ergebnisse seiner Foto-Exkursionen in Dortmund als „absurde Banalität des täglichen Lebens“.

 

Straßenfotografie-Hotspot in Dortmund: der Westenhellweg

Der knapp zwei Kilometer lange Westenhellweg hat sich von einer alten Handelsstraße der Hanse zu einer der frequentiertesten Einkaufsstraßen Deutschlands gemausert. Ungefähr 9.000 Menschen pro Stunde bummeln zwischen Kaufhäusern, Boutiquen und kleinen Läden durch die belebteste Zone der Dortmunder Innenstadt. Hier begegnest Du einem Querschnitt von Menschen aus allen Nationen und Bevölkerungsschichten. Vor den Geschäften findest Du Passanten in den Anblick der Schaufenster versunken, Kinder flitzen an empörten älteren Damen vorbei und Straßenkünstler leisten ihren Beitrag zur Street Art.

Der Westenhellweg hat so viele unterschiedliche Szenarien zu bieten, dass Du in dem Gewusel mit Sicherheit einige Lieblingsplätze entdecken wirst. Und wenn Du Lust auf eine kleine Pause hast, findest Du hier bestimmt ein Café oder Bistro nach Deinem Geschmack.

 

Die Thier-Galerie: Architektur und Shopping der Extraklasse

Die neue Thier-Galerie im Herzen Dortmunds liegt im Westenhellweg 102 – 106, hat aber einen eigenen Hinweis für Fotografen verdient. Das mondäne Shopping-Center beherbergt mehr als 160 Geschäfte, Restaurants und Cafés. Hier gibt es interessante Perspektiven zu entdecken und People vor moderner Architektur als Gratis-Zugabe. Du solltest in der Galerie beim Fotografieren möglichst dezent vorgehen und scheinbar auf architektonische Details oder Schaufensterauslagen fokussieren, um unangenehme Diskussionen mit Passanten zu vermeiden.

Deine Street-Safari gestaltet sich in der Thier-Galerie zwar anstrengender als draußen auf dem Westenhellweg, Du findest hier aber wirklich lohnende Motive. Jetzt brauchst Du ein Time-Out? Abkühlung findest Du im Eiscafé Biancaneve.

 

Der Phoenix-See in Dortmund Hörde – Bürohäuser am Wasser

Der künstlich angelegte Phoenix-See im ehemaligen Stahlwerk Hermannshütte punktet mit Bürohaus-Fassaden an der Promenade. Hier kannst Du ansprechende Kontraste zwischen Natur und städtischer Kultur in Szene setzen. Der See hat 24 Hektar Wasserfläche und ist mittlerweile zu einem beliebten Naherholungsgebiet geworden.

Besonders an den Wochenenden ist hier viel Betrieb, sei es am Yachthafen oder an der Promenade. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichst Du den See per U 41, 47 oder 49. Die Haltestelle ist Dortmund Hörde/Bahnhof. Wenn Du von Deinem Ausflug in die Natur Hunger bekommen hast, findest Du an der Hafenpromenade 1-2 das Pfefferkorn NY Steakhouse mit rustikalem Ambiente und hervorragenden Steaks.

 

Die Dortmunder Stadtbahn-Haltestelle „Westfalenhallen“

Diese Haltestelle ist für Street Photography in Dortmund besonders interessant, weil bei größeren Messen und bei Heimspielen des BvB hier richtig viel los ist. Du erreichst sie mit den U-Bahn-Linien U 45 und U 46. Die ausladende Überdachung aus Stahl und Glas ist ein weiterer Grund, hier zu fotografieren. Ein schöner Blickwinkel ergibt sich von den Gleisen aus über die Rolltreppen nach oben, wobei Du durch eine längere Belichtungszeit interessante Bewegungs-Effekte gestalten kannst. Eine Art Fußgängerbrücke auf der mittleren Ebene erlaubt Dir, die Dachkonstruktion zusammen mit den abwärts führenden Rolltreppen aufs Korn zu nehmen. Geländer, Gleise, Pylonen und Laternen: hier findest Du viele lohnende Bildkomponenten. Du solltest übrigens vormittags zum Fotografieren an die Haltestelle „Westfalenhallen“ kommen, außer, Du möchtest Gegenlicht-Fotos schießen.

 

Top Fotolocations im Westfalenpark in Dortmund

Wenn Du schon an den Westfalenhallen bist, kannst Du auch gleich den Westfalenpark besuchen. Am günstigsten ist es, wenn Du vor Deiner Anreise einen Blick in den Veranstaltungskalender der Stadt Dortmund für den Westfalenpark wirfst. Vielleicht kannst Du ja an einem der Tage kommen, an denen am Florianturm der Trödelmarkt stattfindet.

Der Flohmarkt im Westfalenpark ist ein echtes Eldorado für Straßenfotografen. Von der Aussichtsterrasse des Florianturms hast Du übrigens einen schönen Rundumblick über Dortmund. Wenn Du im Sommer Lust auf eine Fotosafari bei Nacht hast, nimm doch mal die Seebühne unter die Lupe. Die Tribüne des Open-Air-Kinos im Westfalenpark fasst bis zu 1.200 Besucher. Hier entstehen atemberaubende Lichteffekte auf dem Teich zwischen der 200 Quadratmeter großen Leinwand und der Zuschauertribüne. Wenn Du eine kleine Stärkung nötig hast, kannst Du bei Schürmanns im Park auf ein gutes Essen oder einen Kaffee einkehren.

 

Street Photography am Dortmunder U

Das Dortmunder U ist ein kleines Hochhaus, das 1927 von der Dortmunder Union Brauerei gebaut wurde. Es liegt in der City und ist heute ein Zentrum für Kunst und Kreativität. Hier kannst Du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Zum einen herrscht im U lebhafter Besucherverkehr und es kann gut sein, dass Du hier einige interessante Szenarien ablichten wirst. Zum anderen finden im Dortmunder U regelmäßig mindestens drei verschiedene Kunstausstellungen statt, bei denen öfters auch künstlerische Fotografie präsentiert wird. Hinzu kommt, dass hier verschiedene Veranstaltungen und Workshops organisiert werden. Mit ein wenig Glück kannst Du dort vielleicht an einem Workshop für Street Photography teilnehmen. Im U gibt es übrigens ein ausgezeichnetes Restaurant, den Emil im Gewölbekeller. Hier kannst Du in einem entspannten Ambiente die zahlreichen Eindrücke aus dem U-Turm sacken lassen.

 

Beispiele für spannende Street Photography aus Dortmund:

Protest II - Dortmund

Man at the window

 

Fotoausstellungen (nicht nur für Street Photography) in Dortmunder Galerien

In der Galerieszene Dortmunds werden ständig wechselnde Ausstellungen präsentiert. Hier einige Galerien, die öfters künstlerische Fotografie (u.a. auch Straßenfotografie) ausstellen. Wenn Du Deine Dortmund-Safari durch artistische Impressionen bereichern willst, schau Dir doch mal die Programme der verschiedenen Galerien an!

Künstlerhaus Dortmund
Sunderweg 1
44147 Dortmund (Hafengegend)

Das Künstlerhaus Dortmund ist Ausstellungsort und Atelierhaus zugleich. Hier geht es um experimentelle und zeitgenössische Kunst. Das Künstlerhaus wird seit 1983 von ortsansässigen KünstlerInnen in Selbstverwaltung geführt.

derkunstbetrieb.de
Gneisenaustraße 30
44147 Dortmund (Hafengegend)

Im Kunstbetrieb geht es um das Zeigen und Machen von Kunst. Hier treffen sich Macher und Kunstinteressierte zum Plausch und manchmal auch zum Verkauf eines Objekts.

Galerie für zeitgenössische Kunst in Dortmund
Atelierhaus Westfalenhütte
Freizeitstr. 2
44145 Dortmund

Die 2003 gegründete Galerie für zeitgenössische Kunst präsentiert Wechselausstellungen mit Kunstwerken aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Video, Skulptur und Grafik. Zeitweise werden hier auch Workshops zu einzelnen Themenbereichen angeboten.

Galerie143
Adlerstraße 63
D-44137 Dortmund

Die Galerie143 wurde 2010 von der Kunsthistorikerin Simone Czech gegründet. Hier findest Du wechselnde Ausstellungen aus den Bereichen Malerei, Fotografie und Installation.

44309 street/art gallery
Gnadenort 11a
44135 Dortmund (Mitte)

Hier hat Björn Maletz seine Street Photography-Serie „we are tremonia“ ausgestellt. In der 44309 Street/Art Gallery findest Du das gesamte kreative Potential der Urban-Art-Szene: Grafitti, Stencils, Photo, Graphics, Sculpture, Objects, Illustration uvm.

 

Gute Fotolabore in Dortmund

In der Dortmunder Innenstadt West gibt es ein Fotolabor, das auch gehobeneren Ansprüchen gerecht wird. Hier werden Kleinbild- und Rollfilmentwicklungen – auch als Push- oder Cross-Entwicklungen – angeboten und auf Wunsch Kontaktabzüge oder Index-Prints erstellt.

Blitzfoto Dortmund
Ladenlokal Bissenkamp 4
44137 Dortmund (Mitte / Innenstadt-West)

Ein kleineres Fotofachgeschäft, das außer Filmentwicklungen auch Kamera-Reparaturservice anbietet, findest Du im Dortmunder Stadtteil Aplerbeck, leicht zu erreichen mit der U 47. Hier ist der Kundenservice nicht so anonym wie in den Filialen der „Großen“. Mit ein wenig Glück bekommst Du in Aplerbeck ganz nebenbei ein paar gute Insidertipps für Streetfotografie in Dortmund.

Volker Prohl Digitalfotoservice
Rodenbergstr. 6
44287 Dortmund (Aplerbeck)

 

Kamera-Reparaturservice in Dortmund

Außer dem Fotofachgeschäft in Aplerbeck gibt es natürlich auch noch größere Firmen, die Kamerareparaturen in Dortmund anbieten. Die Kosfeld-Filiale in der Kampstraße 34 ist ein gut sortiertes Fachgeschäft für Fotografie, in dem unter anderem auch Kamera-Reparaturservice angeboten wird.

Kosfeld GmbH & Co. KG
Kampstr. 34
44137 Dortmund (Mitte)

Der Camera-Service in Dortmund bietet Kamera-Reparaturservice zu Festpreisen und CCD-Reinigung an. Zudem hält die Firma eine Auswahl an Ersatzteilen für die gängigsten Kamera-Marken direkt auf Lager.

Camera Reparatur Service Dortmund
Klosterstraße 13
44135 Dortmund (Mitte)

 

Foto-Workshops und Street Photography-Workshops in Dortmund

Ein heißer Tipp zu guten Fotoworkshops in Dortmund ist die Fotoschule Dortmund. Der Initiator – Roland Klecker – ist Fotograf, Fachbuchautor bei Pearson Photo und Videotrainer bei Galileo Press. Er kommuniziert sein Wissen regelmäßig über Blogs, Webinare und Workshops. Falls Du in Dortmund an einem Fotoworkshop teilnehmen möchtest, schau doch mal auf dofoto vorbei!

Fotoschule Dortmund
Brackeler Hellweg 124,
44309 Dortmund (Brackel)

Ein weiterer Anbieter von Foto-Workshops ist Daniel Wocinski in Dortmund-Hombruch. Wocinski bietet unter anderem Fotokurse, Einzelcoachings und Workshops an.

Daniel Wocinski Fotografie
Harkortbogen-Center
Harkortstraße 105 – 107
44225 Dortmund (Hombruch)

 

Folge mir doch auf Instagram:

1
Something is wrong. Response takes too long or there is JS error. Press Ctrl+Shift+J or Cmd+Shift+J on a Mac.
Score
[Total: 0 Average: 0]