Dein Street Photography Guide für Hamburg

straßenfotos hamburg
Hamburg bietet eindrucksvolle Kulissen für die Straßenfotografie.

Dein Street Photography Guide für Hamburg

Hamburg liegt fast am Meer. Die Stadt ist aber durch den Hafen mit der Nordsee verbunden, und damit auch mit der weiten Welt. Diesen Hauch von Ferne kann man in Hamburg spüren und eben dieses Flair bietet ein tolles Ambiente für Street Photography.

In Hamburg gibt es großartige Orte, hektisches Treiben, ein Mischmasch aus verschiedenen Kulturen und auch paradoxe Momente, die geradezu darauf warten entdeckt und abgelichtet zu werden. Im Dschungel der Menschenmassen, oder im Betondschungel, im Schiffsdschungel oder im Dschungel am Fischmarkt, urbane und menschliche Situationen für ein Motiv kann man überall finden und entdecken.

Street Photography entstand in Paris während der Zwischenkriegszeit des letzten Jahrhunderts. Mit den kleinen Kameras und digitalen Möglichkeiten heutzutage boomt dieses Metier aber wieder und viele Laien begeben sich nun auf die Pirsch. Da es nichts mehr zu Jagen gibt, die Bären und Wölfe sind fast ausgestorben, kommt nun die Jagd nach guten Fotos. Dies ist eine friedliche Jagd für eine friedliche Welt mit friedlichen Waffen und ohne Tote. Nur die Achtsamkeit und Sensibilität wird geschult: gezielt wird nicht auf das Leben, sondern auf die Besonderheiten einer Stadt, auf die Besonderheiten der Menschen, oder auf eine bestimmten Stimmung.

 

Spannende Orte für die Jagd nach toller Straßenfotografie in Hamburg

 

Der Hamburger Hafen

Der Hafen ist immer ein spannender Ort. Die Straßen sind aus Wasser. Hier kommen und gehen die Schiffe. Es handelt sich um richtiggehende Ungetüme, um wahre Kolosse, deren Größe manchmal Hochhäuser übersteigt. Dazwischen die Container, die Ladungen, das Wasser, die Möwen. Egal ob man zu Fuß auf der Pirsch ist, oder mit dem normalen Schiff die Stationen anfährt und die Touristen auf dem Schiff im Visier hat. Der Hafen hat natürlich auch eine industrielle Ästhetik, etwas Magisches, Modernes, Flüssiges und sehr Temporäres. Es kann sein, dass am nächsten Morgen derselbe Ort gänzlich anders aussieht. Das Schiff ist weg, dafür ein Neues da, die räumlichen Konfigurationen ändern sich stündlich. Nicht umsonst erhielt der Rotterdamer Hafen einen Preis für modernen Städtebau, denn hier wird mit einer großen Logistik immer wieder umgeschichtet, transportiert und abgeladen. Eine Stadt im ständigen Wandel. Street Photography vom Feinsten kann hier gemacht werden.

 

Övelgönne an der Elbe

Ziemlich am Ende des Hafens gibt es eine Fährstation, die heißt Övelgönne. Hier geht es zu einem Strand an der Elbe, welcher, man kann sagen, noch im Hafen liegt. Die ganze Situation ist skurril, da man eine Verschmutzung des Wassers und des Sandstrandes erwartet, und hier wohl nie auf die Idee kommen würde ins Wasser zu springen. Trotzdem tollen Kinder herum und es wird manchmal auch gebadet, im Hintergrund auf der gegenüberliegenden Seite der „Straße“ liegen große Schiffe und bieten eine groteske Kulisse. An der Anlegestation gibt es auch nette Lokale, wo man etwas trinken oder essen kann. Auch der Sonnenuntergang mit vorbeiziehenden Schiffen ist zu empfehlen.

 

Landungsbrücken U-Bahn und S-Bahnstation

Im Bereich Landungsbrücken ist immer viel los. Dort gibt es Menschenmassen, unterschiedliche Kulturen und viele Touristen und Einheimische, die sich um eine Bootsfahrt anstellen oder nur am Küstenstreifen der Elbe entlangschlendern. Alles ist hier zu finden. Wer eine Pause braucht, findet Möglichkeiten zum Ausruhen. Einige kleine Bars laden zum Verweilen ein, mit Blick auf viel Trubel, die Landungsbrücken und den Hafen. Teilweise ist die Atmosphäre touristisch, die Läden vom Angebot her sind es in jedem Fall, jedoch gibt es nirgendwo so viel Trubel wie hier.

 

Hamburger Hauptbahnhof

Um den Hauptbahnhof hat man jede Menge Publikumsverkehr. Das alte Gebäude des Bahnhofs bietet ein schönes Ambiente für die Straßenfotografie. Er ist mit etwa 500.000 Reisenden pro Tag der meistfrequentierte Fernbahnhof von ganz Deutschland. Hamburgs Hauptbahnhof wurde 1906 in Betrieb genommen, und zeichnet sich durch eine schöne alte Stahlkonstruktion aus. Die Konstruktion wurde im 2. Weltkrieg fast gänzlich zerstört, jedoch wieder originalgetreu aufgebaut. Seit dem ist der Hamburger Hauptbahnhof auch ein Stück altes Hamburg.

Die Empfangshalle des Bahnhofs ist wirklich noch eine Empfangshalle in der Stadt, nicht so wie in Wien, wo alles nur noch auf Durchzug geschalten ist. Nein, in der Empfangshalle kommt man an, kommt man in Hamburg an wie in einem Wohnzimmer.

 

St. Pauli am Abend

Hier ist jede Menge los, man sollte allerdings ein wenig aufpassen, dass man nicht belästigt, wenn man Fotos macht. Auf eine Rauferei hat man es ja nicht abgesehen und mit einem Messer im Rücken möchte man auch nicht nach Hause kommen. Es ist nämlich so, dass Straßenfotografen sich in Deutschland zwischen Kunst und Recht bewegen. Es ist in Deutschland verboten, unbekannte Personen abzulichten, ohne ihre Einwilligung zu haben. Streetphotography bewegt sich somit in einer rechtlichen Grauzone.

 

Park Planten un Blomen – das idyllische Hamburg

Wer es ein wenig ruhiger haben möchte, dem sei der Park Planten un Blomen empfohlen. Auch hier gibt es supertolle Motive für Straßenfotografie, zum Beispiel bei den Kinderwasserspritzen, oder aber auch bei den Liegestühlen. Der Park ist sehr beliebt und schön gestaltet. Es kommt auch vor, dass man dort Prostituierte in Gruppen trifft, die sich für einen Fototermin eine Auszeit genommen haben. Bei genauerem Hinsehen und Kennenlernen entpuppt sich die Versammlung jedoch als Junggesellinnen-party.

 

Beispiele für spannende Straßenfotografie aus Hamburg auf Flickr:

Horizon Field Hamburg

street photography #235

 

Interessante Fotogalerien in Hamburg, die auch Street Photography präsentieren

Robert Morat: Die Fotogalerie Robert Morat in der Kleinen Reichenstraße 1, vertritt neue, junge Positionen der zeitgenössischen Fotografie.

Flo Peters: Die Galerie Flo Peters liegt bei der S-Bahnstation Meßberg. Die Galerie ist recht groß und in einem sehr bekannten Hamburger Haus beheimatet, dem Chilehaus, welches berühmt für seine Architektur ist. Adresse: Chilehaus C, Pumpen 8, 20095 Hamburg.

Persiehl & Heine – Galerie für Fotografie: Die Galerie Persiehl & Heine wurde 2008 als Schwestern-galerie der bekannten Galerie Commeter von Carola Persiehl und Oliver Heine gegründet. Sie ist damit das Kind der bereits seit 2 Jahrhunderten bestehenden Galerie Commeter und zwischen Mönkebergstraße und Jungfernstieg direkt im Zentrum gelegen. In einem schönen Jugendstilambiente im fünften Stock können die wunderbaren Räumlichkeiten genossen werden. Die Fotografien sind ebenfalls top und beinhalten ausschließlich analoges Zeitgenössisches. Adresse: Bergstrasse 11, 20095 Hamburg.

michel und elbe – die Galerie am Eppendorfer Weg 3: Diese Galerie ist eine kleine Fotogalerie von dem Fotografen Andreas Schmidt-Wiethoff. Die Motive und Künstler beziehen sich vorwiegend auf Hamburg und den Hafen. michel und elbe –
Galerie für Hamburg-Fotografie, Eppendorfer Weg 3, 20259 Hamburg.

G3GALLERY: Diese Galerie wurde 2008 gegründet und arbeitet mit internationalen Fotografen. Die Ausstellungsräumlichkeiten sind sehr klassisch mit Sesseln von Mies van der Rohe, die Fotografien bewegen sich zwischen klassisch und junge neue Fotografie. G3Gallery – Mittelweg 41a, 20148 Hamburg – Pöseldorf.

 

Fotolabore in Hamburg

Foto Jan Kopp: Eines der seltenen Profi Labore in Hamburg, die es noch gibt.
Adresse: Fruchtallee 116-118, 20259 Hamburg.
Foto Company Altona ist ein Fotolabor für professionelle Partner, Künstler, Fotografen und ambitionierte Hobbyfotografen. Keine Massenware, sondern nur persönliche Betreuung. Königstrasse 30, 22767 Hamburg.

 

Fotogeschäfte und Kamerareparaturen in Hamburg

Foto Larsen: Foto Larsen hat auch ein Fotostudio anbei, Bramfelder Chaussee 311, 22177 Hamburg.
Photohaus Colonnaden: Das Fotohaus Colonnaden in der Innenstadt am Alsterufer ist ein Haus, das auch gebrauchte Waren hat. Große Theaterstraße 45 – Neustadt, 20354 Hamburg.
VIA DA VINCI.dialog GmbH: ist speziell für Kamerareparaturen. Abt. Kameraservice, Hellgrundweg 109, 22525 Hamburg.

 

(Street) Photography Workshops und Fotoschulen

Der bekannte Street Photographer Siegfried Hansen bietet Street Photography Workshops an. Sowohl für individuelle Buchungen, als auch Workshops in Gruppen, kann man bei ihm buchen. Hansen selbst hat ganz spezielle Motive. Seine Handschrift ist sehr eigen und unverkennbar, hat man sie erst einmal studiert. Immer mit einer Kamera bewaffnet hat Hansen einzigartige Momente des städtischen Lebens eingefangen.

Fotokurse im Studio Barmbek – bietet viele unterschiedliche Workshops an: Nachtphotographie, First steps – Eye on Hamburg, und vieles mehr. Man kann sowohl Einzelcoaching, wie aber auch Workshops in der Gruppe buchen. Die Theorie ist beim Studio Barmbeck ein wichtiger Teil der Ausbildung. Es werden aber auch Bildbearbeitungskurse mit Adobeprogrammen angeboten. Dies ist ja nicht unwichtig: Immer öfter nämlich werden die Bilder digital am Computer nachbearbeitet. Wer da nicht die Computerkenntnisse hat, kann sich diese leicht in einem weiteren Workshop erwerben.

 

Folge mir doch auf Instagram:

1
Something is wrong. Response takes too long or there is JS error. Press Ctrl+Shift+J or Cmd+Shift+J on a Mac.
Score
[Total: 0 Average: 0]